Verantwortliches Handeln in der Pflege
Ein Seminar aus der Kategorie "Pflege"

BZK-0184-2322
Termin

30.–31.05.2023

Teilnahmegebühr

€ 30,00

Status

offen

Veranstalter
Arbeitskammer/BZK
Zielgruppen
  • Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die im Pflegebereich arbeiten
SBFG-AZ
16.993-11339
Freistellung

SBFG

Referent/Innen
Inhaltsbeschreibung

Krankenschwester steht an einem Krankenbett. SeminarfotoEs gleicht oftmals einem Drahtseilakt, wenn Pflegende zwischen ethisch korrekter und behandlungsorientierter Verantwortung abwägen müssen. Die Frage der Entscheidungsgewalt, der Befugnisse und der Umsetzung lasten schwer und können neben haftungsrechtlichen Konsequenzen auch schwere psychische Folgen nach sich ziehen. Dieses Seminar soll verschiedene Ansatzpunkte aufzeigen, wie man selbstsicher handelt und die Belastbarkeit besser abfängt.



INHALT

  • Grundlagen der Entscheidungsmethodik
  • Grundlagen der Umsetzungsmethodik
  • Grundlagen der empathischen Kommunikationsmethodik
  • Rechtliche Rahmenbedingungen der Pflege
  • Verantwortungsethik und Pfegehandeln
  • Psychische Belastung des verantwortlichen Handelns in der Pflege

Weitere Informationen


Für die Teilnahme an dieser Weiterbildungsveranstaltung erhalten Sie Fortbildungspunkte.

Zweitagesseminar.

Seminarbeginn jeweils 9.00 Uhr. Seminarende: 17.00 Uhr.


Sie möchten immer über unser aktuelles Kultur oder Seminarangebot informiert werden? Dann melden Sie sich hier zu unserem Arbeitskammer-Newsletter an:

Newslettersystem der Arbeitskammer


Weiterbildungsportal Saarland