Umweltpolitik im Kontext: Energie? Zukunft!

Energiewende – Chance oder Risiko für den Industriestandort Deutschland

Ein KombiAK aus der Kategorie "Arbeit, Umwelt und Technik"

BZK-0110-1922
Termin

27.–29.05.2019

Teilnahmegebühr

€ 45,00

Status

offen

Veranstalter
Arbeitskammer/BZK
Zielgruppen
  • Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer
SBFG-AZ
D7-3.2.2-K-02-3919
Freistellung
SBFG
Referent
Inhaltsbeschreibung

Die Energiewende hat Deutschland im Griff. Auf immer mehr Dächern werden Photovoltaikanlagen installiert, immer mehr Windräder werden aufgestellt, nach und nach gehen die Atomkraftwerke vom Netz. Der Umbau der Energiewirtschaft ist in vollem Gang.

Es stellt sich die Frage, ob Deutschland damit auf einem Sonderweg ist. Bietet die Energiewende ungeahnte Chancen, insbesondere für die deutsche Wirtschaft, oder gefährdet sie den Industriestandort Deutschland? Ist die Energiewende der Königsweg hin zu nachhaltigem Leben und Wirtschaften?

Wir wollen in dem Seminar eine Zwischenbilanz zur Energiewende ziehen. Ausgehend vom Grundbegriff Energie wird ein Überblick über die verschiedenen Energieträger gegeben, deren Verwendung und Auswirkungen. Neue Technologien (Wind, Sonne, Speicher) werden vorgestellt und in den Kontext zur Energiewirtschaft gesetzt. Der Strommarkt, der Emissionshandel, aber auch die fossilen Energieträger werden in Verbindung mit lokalen und globalen Entwicklungen gesetzt (Klima/Umwelt). Es wird herausgearbeitet, welche das sind und welche Gestaltungsmöglichkeiten jeder Einzelne in seinem und im betrieblichen Umfeld hat.

Dabei wird auch ein Blick in die Zukunft gewagt. Wir werden Exkursionen unternehmen, um uns direkt vor Ort zu informieren, und wir werden Experten zu uns einladen, die über aktuelle Entwicklungen berichten.

Weitere Informationen

Ganztagesseminar.
Seminarbeginn jeweils 9.00 Uhr. Seminarende: 17.00 Uhr.


Wir veröffentlichen regelmäßig einen Newsletter zu Themen, Angeboten und Veranstaltungen der Arbeitskammer Saar.

Newslettersystem der Arbeitskammer