Öffentlichkeitsarbeit für aktive Arbeitnehmer/innen

Mit viel einfacheren Mitteln Mehrheiten für eine arbeitnehmerorientierte Politik gewinnen

Ein Seminar aus der Kategorie "Persönlichkeitsentwicklung/Kommunikation"

BZK-0132-1934
Termin

19.–21.08.2019

Teilnahmegebühr

€ 45,00

Status

offen

Veranstalter
Arbeitskammer/BZK
Zielgruppen
  • Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer
SBFG-AZ
D7-3.2.2-K-02-3219
Freistellung
SBFG
Inhaltsbeschreibung

Viele Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sind in unterschiedlichen Organisationen und an unterschiedlichen Orten aktiv und möchten mit Medien, Aktionen, Veranstaltungen, Werbemitteln, Pressearbeit, sogar Strategiekonzepten Menschen erreichen. Man will informieren, etwas bewusst machen, etwas bewegen,verändern. Nur lesen immer weniger Menschen Zeitung. Sie gehen auch nicht gezielt auf meine Internet- oder Intranetseite. Auch Flugblätter oder Broschüren werden kaum gelesen. Daher stellt sich zwangsläufig die Frage: Wie erreiche ich die Menschen? Wie bringe ich meine Themen ins Gespräch?

Im Seminar liegt der Fokus auf aktiven Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern, die sich in politische Entscheidungsprozesse einmischen wollen, sei es am Arbeitsplatz oder auch bei gesellschaftspolitischen Auseinandersetzungen. Sie erhalten viele neue, oft unkonventionelle Anregungen und entwickeln Ideen zur Verbesserung der Öffentlichkeitsarbeit. Gleichzeitig wird gezeigt, wie man Mitstreiter für eine bessere Öffentlichkeitsarbeit gewinnt.

Die Teilnehmenden analysieren die Informationsbeschaffung von Menschen und wie sie sich in den letzten Jahren – insbesondere durch das Internet und die Sozialen Netzwerke – verändert hat. Es wird deutlich gemacht, dass die Bedeutung der klassischen Informationskanäle, wie das Lesen von Tageszeitungen oder das regelmäßige Verfolgen von Nachrichten in Rundfunk/Fernsehen stark abgenommen hat. Im Seminar wird vermittelt, dass daher auch die Methoden für die politische Kommunikation hinterfragt werden müssen, wenn man als aktive/r Arbeitnehmer/in für arbeitnehmerorientierte Positionen in der Öffentlichkeit werben will.

Die Teilnehmenden werden im Seminar befähigt, ihre bisherige Öffentlichkeitsarbeit kritisch zu analysieren und entwickeln neue Ideen und Strategien für ihre Kommunikation. Dabei werden insbesondere Instrumente vermittelt, die sich von den klassischen Methoden abheben, originell sind, zur Interaktion anregen und tatsächlich die Menschen erreichen.


Wir veröffentlichen regelmäßig einen Newsletter zu Themen, Angeboten und Veranstaltungen der Arbeitskammer Saar.

Newslettersystem der Arbeitskammer