Datensicherheit im Betriebs- und Personalratsbüro

Wie Betriebs- und Personalräte Datenpannen vermeiden

Ein Seminar aus der Kategorie "Seminare von BEST e.V."

BST-0021-1926
Termin

26.–27.06.2019

Teilnahmegebühr

€ 515,00

Status

offen

Veranstalter
BEST
Zielgruppen
  • Betriebs-/Personalräte
  • Mitarbeitervertretungen
Freistellung
§ 37 Abs. 6 BetrVG, § 45 Abs. 5 SPersVG bzw. § 46 Abs. 6 BPersVG oder nach § 19 Abs. 3 MVG bzw. § 16 Abs. 1 MAVO
Referent
Inhaltsbeschreibung

Interessenvertretungen sind die erste Anlaufstelle für die Sorgen und Nöte der Kollegen. Im Rahmen ihrer gesetzlichen Aufgaben werden sie auch vom Arbeitgeber über Betriebs- und Geschäftsgeheimnisse informiert. Schon eine Panne genügt, um das Vertrauen in das Gremium zu stören. Das A und O der Betriebs- und Personalratsarbeit ist die Vertraulichkeit. Doch die stellt sich nicht von selbst ein, sondern muss individuell gestaltet werden.


DAS SEMINAR BEHANDELT DIE FRAGEN:

• Wie macht man den „Papierkram“ sicherer?
• Worauf muss bei der PC-Nutzung geachtet werden?
• Wie kann man die Datensicherheit verbessern?
• Was ist beim mobilen Arbeiten wichtig?
• Welche Risiken bringt der Umgang mit Betriebsgeheimnissen mit sich?

Als Interessenvertretung ist es wichtig, die eigene Arbeit sinnvoll zu organisieren, um Schäden zu vermeiden und handlungsfähig zu sein. Datensicherheit trägt auch dazu bei, dass jeder die Informationen erhält, die er für seine Aufgaben braucht. Das Seminar zeigt, wie man sicher, verantwortungsvoll und effektiv mit vertraulichen Informationen umgehen kann.

Weitere Informationen

Ganztagesseminar.
Beginn: jeweils um 9 Uhr - Ende: 17 Uhr.

Anmeldeschluss

Anmeldeschluss ist der 26.05.2019.


Wir veröffentlichen regelmäßig einen Newsletter zu Themen, Angeboten und Veranstaltungen der Arbeitskammer Saar.

Newslettersystem der Arbeitskammer