Beurteilung von Arbeitsbedingungen

Grundlagen der Gefährdungsanalyse

Ein Seminar aus der Kategorie "Gesund und sicher im Beruf"

BZK-0185-2104
Termin

27.–28.01.2021

Teilnahmegebühr

€ 30,00

Status

offen

Veranstalter
Arbeitskammer/BZK
Zielgruppen
  • Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer
  • Betriebs-/Personalräte, Mitarbeitervertretungen
SBFG-AZ
16.993-11336
Freistellung

SBFG

Inhaltsbeschreibung

SeminarfotoDie gesetzlich vorgeschriebene Beurteilung der Arbeitsbedingungen (§ 5 Arbeitsschutzgesetz) bildet die Grundlage für Maßnahmen der betrieblichen Sicherheit und des Gesundheitsschutzes. Mit einer strukturiert durchgeführten Beurteilung können nicht nur Unfälle im Betrieb vermieden und die Gesundheit der Beschäftigten geschützt werden, die Ergebnisse decken auch das Potenzial auf, wo Arbeitsabläufe nachhaltig verbessert werden können.


Das Seminar zeigt den Teilnehmenden die passenden Instrumente und Methoden auf, die zur Beurteilung der Arbeitsbedingungen von der Planung über die Durchführung bis hin zur Dokumentation und Ableitung von Schutzmaßnahmen angewandt werden können. Anhand von praxisorientierten Beispielen werden der Nutzen sowie die Vorteile einer ganzheitlich durchgeführten Beurteilung aufgezeigt.


Im Rahmen der Veranstaltung besteht die Möglichkeit, eigene Gefährdungsbeurteilungen bzw. Entwürfe mitzubringen und gemeinsam in der Gruppe zu diskutieren.


Seminarinhalt:

  • Gesetzliche Grundlagen: Arbeitsschutzgesetz, Unfallverhütungsvorschriften, Betriebssicherheitsverordnung, Schnittstellen zu anderen Gesetzen und Verordnungen
  • Einführung in die Beurteilung der Arbeitsbedingungen (Gefährdungsbeurteilung) als zentrales Instrument der betrieblichen Sicherheit
  • Inhalte einer Gefährdungsbeurteilung: Aufbau und Form – objekt-, ablauf- und arbeitsplatzorientiert
  • Ganzheitlicher Ansatz: Körperliche und psychische Belastungsfaktoren
  • Vermitteln von Instrumenten und Methoden zur Ermittlung und Beurteilung von Belastungen und Gefährdungen – Wie gehen Sie vor? Risiken bewerten, Ziele festlegen, Maßnahmen ableiten und umsetzen, Wirksamkeit prüfen, Dokumentation erstellen
  • Praxisbeispiele, wie z. B. Gefährdungen an Maschinen, Gefährdungen durch Umgebungseinflüsse, Anwendung der Leitmerkmalmethode
  • Diskussion und Beurteilung konkreter Gefährdungen aus den Betrieben durch die Teilnehmenden
  • Vorstellung verschiedener Arbeitsschutzakteurea

Weitere Informationen

Ganztagesseminar.

Beginn: jeweils 9.00 Uhr - Ende 17.00 Uhr


Wir veröffentlichen regelmäßig einen Newsletter zu Themen, Angeboten und Veranstaltungen der Arbeitskammer Saar.

Newslettersystem der Arbeitskammer