Arbeiterlieder als politisches Lied der Gegenwart

Gegenkraft und Hoffnung der unterdrückten Lohnarbeiter durch die Zeit

Ein KombiAK aus der Kategorie "Kultur und Geschichte"

BZK-0003-1906
Termin

08.–10.02.2019

Teilnahmegebühr

€ 45,00

Status

offen

Veranstalter
Arbeitskammer/BZK
Zielgruppen
  • Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer
SBFG-AZ
D7-3.2.2-K-02-0519
Freistellung
SBFG
Inhaltsbeschreibung

Im Dezember 2014 wurde das Singen der Lieder der deutschen Arbeiterbewegung in das bundesweite Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes aufgenommen. Zusammen mit 26 weiteren Traditionen und Wissensformen wurde es gemäß der UNESCO-Konvention zum immateriellen Kulturerbe und damit zu einem besonders zu pflegenden gelebten nationalen Erbe.

In ihrer Begründung hebt die Deutsche UNESCO-Kommission die Bedeutung des gesungenen Liedgutes für den Zusammenhalt der Völker und das Streben nach Frieden hervor. Das Arbeiterlied bleibe ein Beispiel für gelebte Volkskultur, die sich immer wieder an die zeitgenössischen Umstände anpasst und damit ständig selbst jung hält. Das Arbeiterlied beschreibe das Leid, aber auch die willensstarke Gegenkraft und Hoffnung der unterdrückten Lohnarbeiter durch die Zeit. Die Teilnehmenden lernen in diesem Seminar politische Lieder aus mehreren Jahrhunderten kennen und erschließen sich den Kontext, in dem diese entstanden sind. Zusätzlich wird ein Gegenwartsbezug hergestellt und herausgearbeitet, ob in historischen Werken auch aktuelle Bezüge zu finden sind.

Vom Arbeiterlied des 19. Jahrhunderts bis zum politischen Lied der Gegenwart werden in diesem Seminar Liedtexte besprochen. Anhand der Lebens- und Arbeitsbedingungen der Menschen sowie der politischen Rahmenbedingungen in der jeweiligen Zeit wird der historische Kontext analysiert.

Die Referenten tragen Lieder vor, es findet eine Analyse von Musik, Text und möglichen Darbietungsformen statt. Zusätzlich werden die Teilnehmenden ermuntert, diese Lieder in Gruppen zu singen.

Weitere Informationen

Ganztagesseminar.
Beginn: jeweils um 9 Uhr - Ende: 17 Uhr.


Wir veröffentlichen regelmäßig einen Newsletter zu Themen, Angeboten und Veranstaltungen der Arbeitskammer Saar.

Newslettersystem der Arbeitskammer