100 Jahre Betriebsverfassung

Betriebliche Mitbestimmung: Gestern - Heute - Morgen

Ein Seminar aus der Kategorie "Kultur und Geschichte"

BZK-0148-2039
Termin

21.–25.09.2020

Teilnahmegebühr

€ 75,00

Status

offen

Veranstalter
Arbeitskammer/BZK
Zielgruppen
  • Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer
  • Betriebsratsmitglieder
SBFG-AZ
D7-3.2.2-K-02-0120
Freistellung

SBFG; § 37,6 BetrVG

Aktenzeichen §37,7 BetrVG
C/4 2002.3/19
Inhaltsbeschreibung

SeminarfotoDie betriebliche Mitbestimmung in Deutschland ist als Erfolgsmodell anzusehen. Der heutige Stand der Mitbestimmung ist allerdings nicht vom Himmel gefallen. Er ist vielmehr das Ergebnis eines langen Prozesses – immer wieder unterbrochen von Rückschlägen. Grundlage des heutigen Betriebsverfassungsgesetzes ist das Betriebsrätegesetz. Dieser Meilenstein des kollektiven Arbeitsrechts wurde im Februar 1920 erlassen.

Im Seminar wird die historische Entwicklung der betrieblichen Mitbestimmung in Deutschland dargestellt, beginnend mit dem Betriebsrätegesetz 1920 – eingebettet in den gesamtgesellschaftlichen/politischen Kontext und unter Berücksichtigung seiner Vorläufer. Davon ausgehend wird die Entwicklung bis zum heutigen Betriebsverfassungsgesetz betrachtet. Vor diesem Hintergrund wird es mit anderen europäischen Möglichkeiten der Arbeitnehmerinteressenvertretung verglichen. Der
mögliche Verbesserungsbedarf, insbesondere was die Wahl und Arbeit der Gremien im digitalen Zeitalter angeht, wird genauer analysiert.

Das Seminar soll auch dazu dienen, auf Grundlage der eigenen praktischen Erfahrungen Verbesserungsvorschläge, etwa zum Wahlverfahren oder zur Arbeit des Wirtschaftsausschusses, zu formulieren.

Die Teilnehmenden lernen die Mitbestimmungstatbestände kennen, sind in der Lage, diese kritisch zu würdigen und eigenen Positionen für die Weiterentwicklung der betrieblichen Mitbestimmung – auch im Hinblick auf eine sich verändernde Arbeitswelt – zu formulieren.

Die im Seminar gefundenen Positionen sollen in einem Expertengespräch kontrovers diskutiert werden. Hierbei lernen die Teilnehmenden auch gegensätzliche Positionen kennen, zum Beispiel von Vertreterinnen und Vertretern aus der Wissenschaft, der Politik, von Unternehmern oder von Arbeitgeberverbänden.

Weitere Informationen

Ganztagesseminar.
Seminarbeginn jeweils 9.00 Uhr. Seminarende: 17.00 Uhr.


Wir veröffentlichen regelmäßig einen Newsletter zu Themen, Angeboten und Veranstaltungen der Arbeitskammer Saar.

Newslettersystem der Arbeitskammer